Welcher Monitor stimmt von der Helligkeit u. wie angleichen?

Die Rubrik für Alles, was mit der farbrichtigen Ausgabe eurer Bilder durch Monitor, Druck und Belichtung zu tun hat

Moderator: pilfi

Antworten
djqkat
Batterie8 Landschaft
Beiträge: 622
Registriert: So Jan 16, 2005 21:58
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Welcher Monitor stimmt von der Helligkeit u. wie angleichen?

Beitrag von djqkat »

Moin,

passend zu meinem Bild im Atelier Nordfriesland Nacht habe ich das Problem, dass ich nicht weiß welcher Monitor nun stimmt?

Ich habe ein Mitte 2012 15" MacBook Pro dessen Bildschirm ich mit voller Helligkeit betreibe (von dem stammt die dunkle Variante) und einen LG IPS235 (angeblich werkskalibriert) den ich im RGB-Modus betreibe und vom Mac über ein HDMI-Kabel befeuere (der Output über den Schirm ist die helle Variante).

Was mach ich denn nun?

Bild

Danke und schöne Grüße
Robert
D70 | 18-70 | 70-300G
D610 | 16-35 F4 | 50 1.4 (A) | 80-200 2.8 AF-D | 105 2.8 Micro | 200-500 5.6 | SB-600
V1 | 10-30VR

Klenkes

Beitrag von Klenkes »

Du könntest Dir ein Kalibriergerät leihen/kaufen und die Bildschirme durchmessen und korrigieren.

Ohne Gerät könnte das hier helfen: https://michaelsonntag.net/monitor-korr ... yder-co-1/

Ähnlich funktioniert das Bild:
http://www.fotocommunity.de/photo/wer-f ... us/3843090

Wenn Du alle Zahlen siehst, ist es schon mal nicht schlecht. Bei einem dürfte entweder die helle Zahl zu hell, die Dunkle zu dunkel oder bei beiden jeweils ein Fall zutreffen.

djqkat
Batterie8 Landschaft
Beiträge: 622
Registriert: So Jan 16, 2005 21:58
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von djqkat »

Danke für die Tipps. Ich habe so ein Teil, aber nicht in Verwendung:

Bild

Ich hatte es eine Weile im Einsatz, aber irgendwie... ich weiß nicht was es bringt.

So wie in einem Artikel beschrieben habe ich den LG auf SRGB eingestellt.

Bei den Testbildern sehe ich auf beiden Schirmen nicht alle Zahlen/Symbolen. Beim Mac ist es sogar noch blickwinkelabhängig :o

Vielleicht sollte ich dem Kalibrator noch eine Chance geben?

Schöne Grüße
Robert
D70 | 18-70 | 70-300G
D610 | 16-35 F4 | 50 1.4 (A) | 80-200 2.8 AF-D | 105 2.8 Micro | 200-500 5.6 | SB-600
V1 | 10-30VR

pilfi
Moderator
Beiträge: 10177
Registriert: Do Jul 31, 2008 8:45
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Welcher Monitor stimmt von der Helligkeit u. wie angleic

Beitrag von pilfi »

djqkat hat geschrieben:.....Ich habe ein Mitte 2012 15" MacBook Pro dessen Bildschirm ich mit voller Helligkeit betreibe (von dem stammt die dunkle Variante)
.....das musst du genauer erklären......

Hast du z.B. am MacBook unter Einstellungen "Helligkeit automatisch anpassen" aktiviert?

Ohne Leidenschaft gibt es keine Genialität.

djqkat
Batterie8 Landschaft
Beiträge: 622
Registriert: So Jan 16, 2005 21:58
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von djqkat »

Nö, diese Automatik geht mir etwas auf die Nerven. Hab ich als Erstes abgeschaltet :bgrin:

Ich habe über diese Helligkeitstaste voll aufgedreht. Mir kommt ja irgendwie vor, dass das Display (vom Mac) an Helligkeit verloren hat über die Jahre.

Schöne Grüße
Robert
D70 | 18-70 | 70-300G
D610 | 16-35 F4 | 50 1.4 (A) | 80-200 2.8 AF-D | 105 2.8 Micro | 200-500 5.6 | SB-600
V1 | 10-30VR

pilfi
Moderator
Beiträge: 10177
Registriert: Do Jul 31, 2008 8:45
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von pilfi »

djqkat hat geschrieben:
Ich habe über diese Helligkeitstaste voll aufgedreht. Mir kommt ja irgendwie vor, dass das Display (vom Mac) an Helligkeit verloren hat über die Jahre.
Das ist zumindest schlecht beim kalibrieren...... ;)

Ich kalibriere meine beiden MacBooks immer......uralt Spyder Pro und ich würde dir empfehlen es mit
dem Munki zu versuchen.

Falls du kalibrieren möchtest, würde ich dir weiterhin empfehlen, den Munki entspr. updaten (aktuelle Software zu Mac OS X)


Gruß
Jürgen

Ohne Leidenschaft gibt es keine Genialität.

donholg
Moderator
Beiträge: 26288
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Beitrag von donholg »

Ich würde beide Monitore profilieren.
Zumindest eine Kalibrierung von Helligkeit und Farbvoreinstellungen wäre sinnvoll, wenn Dir die Profilierung zu aufwendig ist.
Der Munki ist mit einer deutlich besseren Software kompatibel.
Anleitung hier:
http://fotovideotec.de/displaycal/index.html
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

tommy_kaira
Batterie12 S
Beiträge: 1611
Registriert: Mi Jul 06, 2011 12:15
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von tommy_kaira »

Danke für den LINK, Holger :cool:

djqkat
Batterie8 Landschaft
Beiträge: 622
Registriert: So Jan 16, 2005 21:58
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von djqkat »

Aha, super. Vielen Dank für die Tipps! Ich werde es bei nächster Gelegenheit machen und dann berichten.

Schöne Grüße
Robert
D70 | 18-70 | 70-300G
D610 | 16-35 F4 | 50 1.4 (A) | 80-200 2.8 AF-D | 105 2.8 Micro | 200-500 5.6 | SB-600
V1 | 10-30VR

Antworten