Federvieh vor der Haustür

Die Rubrik für Interessantes und Unterhaltsames wie Locations, Urlaube, Sammelthreads und vieles mehr...!

Moderator: orlando

Antworten
donholg
Moderator
Beiträge: 26239
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Federvieh vor der Haustür

Beitrag von donholg »

Hab mir zum Spazierengehen ein kompaktes 150-600 gekauft, weil mir der 600er Klopper für mal eben vor die Tür zu wuchtig ist.
Für so eine kleine Linse kann man echt nicht meckern.

Bild

Bild

Bild

Bild
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

Bernhard
Braucht keine Motivprogramme
Beiträge: 1118
Registriert: Fr Apr 13, 2007 8:47
Wohnort: Ummendorf / Oberschwaben

Re: Federvieh vor der Haustür

Beitrag von Bernhard »

Nicht schlecht, deine "Beute", Holgi ;-)
Roter Milan, Weißstörche, Wander -oder Turmfalke und Nilgänse.
Welches Zoom hast du denn gehabt: Das Tamron oder das Sigma? Letzteres hab ich auch und werde es in der baldigen Brutsaison sicher wieder öfter ausführen - an meiner D500 :-)
Gruß
Bernhard

donholg
Moderator
Beiträge: 26239
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Re: Federvieh vor der Haustür

Beitrag von donholg »

Das Tamron G2. Echt beeindruckendes Glas. Black Friday sei Dank :)
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

zyx_999
Moderator
Beiträge: 15694
Registriert: Fr Feb 04, 2005 10:22
Wohnort: UHG

Re: Federvieh vor der Haustür

Beitrag von zyx_999 »

Die 150-600ter kompakt? Mein Sigma Sports empfinde ich schon auch als ziemlichen Klopper. Das hatte ich bisher nur im Tierpark dabei, aber für "mal eben vor die Tür" wäre mir das meilenweit zu wuchtig, selbst die Non-Sports-Version. Dein G2 bringt ja auch 2 Kilo auf die Waage.

Deine Ausbeute kann sich sehen lassen. Die Raubvögel mit dem G2 sind sicher sportlich. Die Störche stelle ich mir da dankbarer vor :)

Die Einsatzzeiten des 600ter werden sich jetzt wohl bemerkbar reduzieren ;)
Gruß
Klaus

donholg
Moderator
Beiträge: 26239
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Re: Federvieh vor der Haustür

Beitrag von donholg »

zyx_999 hat geschrieben: Mi Mär 01, 2023 4:39 Die Einsatzzeiten des 600ter werden sich jetzt wohl bemerkbar reduzieren ;)
Eigentlich nicht. 300m von unserem Haus entfernt beginnt ein Naturschutzgebiet.
Für mal eben vor der Haustür die Füße vertreten war mir der Aufwand mit dem großen Glas immer viel zu groß.
Ohne Einbein ist der f4 Trum zwar nutzbar, aber das macht keinen Spaß.
Inkl. Kamera sind 6kg auf der Schulter nicht wirklich spaziergängerfreundlich.
Die Bilder sind natürlich erkennbar gefälliger in Sachen Bokeh usw., aber das Tamron ist nicht weit weg.
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

zyx_999
Moderator
Beiträge: 15694
Registriert: Fr Feb 04, 2005 10:22
Wohnort: UHG

Re: Federvieh vor der Haustür

Beitrag von zyx_999 »

Mit so einer Ausrüstung dann Spazierengehen schaut auch irgendwie komisch aus ;) Da sind die "kleinen" Linsen wie das G2 schon besser, zum Spazierengehen aber IMO auch nicht wirklich geeignet. Mit meinem 150-600 Sports war ich jedenfalls noch nie Spazieren.
Gruß
Klaus

Antworten